Sie haben in Ihrer Kindheit oder Jugend sexuelle Gewalt erlebt? Oder Sie waren Opfer eines sexuellen Übergriffes? Oder Sie möchten einfach nur wissen, wie Sie Ihre Kinder bestmöglichst vor sexueller Gewalt schützen können?

Wenn Sie betroffen sind, kann es hilfreich sein, Kontakt zu uns aufzunehmen und einen ersten Beratungstermin zu vereinbaren.

In den Beratungsterminen hören wir Ihnen zu. In einem geschützten Rahmen können Sie uns mitteilen, was Sie momentan oder bereits seit längerem belastet.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Frauen lange Jahre relativ stabil mit dieser Thematik im Hintergrund leben können und auf einmal tauchen Erinnerungen, Probleme und Belastungen auf. Häufig ruft das Erleben von sexueller Gewalt in der Kindheit immer wieder oder über längere Zeit Belastungen hervor.

In der Beratung leisten wir stabilisierende Arbeit. Wir überlegen gemeinsam mit Ihnen, was Ihnen gut tun könnte, was die möglichen körperlichen oder seelischen Symptome reduzieren könnte und welche Wege zur Bewältigung Sie gehen möchten.

Wenn Sie eine Therapie zur Aufarbeitung der Folgen der erlittenen sexuellen Übergriffe machen möchten, unterstützen wir Sie bei der Suche nach einem Therapieplatz und bieten Ihnen, falls nötig, stabilisierende Beratung bis zum Beginn der Therapie an. 

Falls Sie juristischen Rat suchen, um sich über Verjährungsfristen zu informieren und ggfs. Anzeige  zu erstatten, unterstützen wir Sie bei der Suche nach einer erfahrenen Opferanwältin. 

In manchen Fällen kann es sinnvoll sein, klärende Gespräche mit Familienmitgliedern zu führen, die von den sexuellen Übergriffen bisher nichts gewusst haben. Soche Gespräche können wir vermitteln und moderieren, wenn Sie es wünschen, oder diese mit Ihnen vorbereiten.